Präsenz
LIVE-Webinar
23. August 2022, 10:00 bis 13:00 Uhr
Aufgrund eines technischen Problems können derzeit keine Bestellungen durchgeführt werden!
36 Ergebnisse gefunden
  • Präsenz
    Nächster Termin 28.10.2022 08:00 - 19:00
    Update-Seminar für Spezialisten 10/2022
    Einzelheiten folgen in Kürze.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 27.09.2022 10:00 - 11:30
    Pensionszusagen als Insolvenzantragsrisiko – zur bilanziellen Überschuldung von Unternehmen mit Pensionsverpflichtungen
    Waren in der Vergangenheit Pensionszusagen als Altersvorsorge in mittelständischen Betrieben gerade für GmbH-Geschäftsführer und Führungspersonal sowohl ein gern gelebtes „Steuersparmodell“ als auch eine indirekte Entlohnung, so werden diese Modelle heute für die Unternehmen möglicherweise zu insolvenzrechtlichen Risiken. Die regulativen Rahmenbedingungen, speziell die des Handelsrechts, haben sich in den letzten Jahren deutlich geändert – nicht zuletzt durch das im Jahre 2009 erlassene Bilanzrechtsmodernisierungsgesetz (BilMoG), wo Rückstellungswerte in Steuer- und Handelsbilanz differenziert bewertet werden müssen! Durch verschiedene Wertansätze im Zinsbereich führt dies in der Regel zu einer deutlichen Erhöhung der Rückstellungen in der Handelsbilanz, was wiederum unmittelbar zulasten des in der Handelsbilanz ausgewiesenen Eigenkapitals geht. Auch eine generelle Veränderung der Märkte, Verkleinerung der Unternehmen und veränderte Strukturen haben darüber hinaus zu veränderten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen geführt. So haben viele der mittelständischen Betriebe, bei denen eine Pensionszusage für die Geschäftsleitung zugesagt war, heute nicht mehr die Ertragskraft, um zum Beispiel eine Pensionsverpflichtung ohne Rückdeckungsversicherung regelmäßig bedienen zu können.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 22.09.2022 09:00 - 15:00
    Grundlagen der Lohn- u. Gehaltsabrechnung für Berufs-(wieder-)einsteiger
    Mit diesem Seminar richten wir uns an Ihre Mitarbeiter, die den Beruf des Steuerfachangestellten neu erlernen sowie an Berufswiedereinsteiger, für die Grundkenntnisse der Lohn- und Gehaltsabrechnung unentbehrlich sind. Wir vermitteln den Teilnehmern die wesentlichen, aktuellen Grundlagen der Lohnabrechnung, der gesetzlichen Abzüge sowie die Zusammenhänge des Lohnsteuer- und Sozialversicherungswesens und des Meldewesens.Im Seminar werden die für die Erstellung von Lohn- und Gehaltsabrechnungen notwendigen Grundbegriffe wie Arbeitslohn, Lohnsteuer und Sozialabgaben umfassend dargestellt.Die aktuellen Gesetzesänderungen und die Rechtsprechung werden dabei selbstverständlich berücksichtigt. Insbesondere werden die Einflüsse der „Coronakrise“ auf die Lohnabrechnung hervorgehoben.Nach der Teilnahme an diesem Seminar sind ihre Mitarbeiter in der Lage, die Begriffe Brutto-Lohn, Netto-Lohn, An- und Abmeldungen, Lohnsteueranmeldung, Beitragsnachweis usw. in die tägliche Praxis umzusetzen und entsprechende Lohnabrechnungen zu erstellen.Die einzelnen Themen werden durch praktische Beispiele und selbstständig zu lösende Übungen verdeutlicht. Im Anschluss an die jeweilige Übung bespricht der Referent mit den Teilnehmern ausführlich die Lösungen, die am Ende des Seminars per Download zur Verfügung gestellt werden. Die Teilnehmer erhalten jederzeit die Möglichkeit zu Fragestellungen im Chat. Dieses Seminar bietet die ideale Ergänzung zur betrieblichen und schulischen Ausbildung, insbesondere wird der Einstieg durch eine systematische Aufbereitung vereinfacht.Ausführliche Schulungsunterlagen dienen auch nach dem Seminarbesuch als strukturierte Informationsquelle!Die Teilnehmer werden gebeten, das ausgedruckte Skript sowie einen Rechner während des Webinars bereitzuhalten.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 21.09.2022 09:00 - 09:45
    Wissen kompakt: Praxisupdate zur erweiterten Kürzung (§ 9 Nr. 1 S 2 GewStG)
    Das Seminar gibt einen Überblick über die Erleichterungen bei der erweiterten Kürzung im Sinne von § 9 Nr.1 S.2 GewStG durch das Fondsstandortgesetz (FoStoG) sowie die gleich lautenden Ländererlasse hierzu und zeigt deren Auswirkungen für Immobilienunternehmen auf. Abgerundet wird das Kurzseminar mit einem Blick auf die aktuellen Entscheidungen des BFH zur Inanspruchnahme der erweiterten Kürzung im Erstjahr und zur Änderung der Rechtsprechung zum Vorliegen einer Betriebsaufspaltung bei mittelbaren Beteiligungen.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 20.09.2022 09:00 - 10:30
    Der „Notfallkoffer” für Steuerberater
    - So sichern Sie den Bestand Ihrer Kanzlei in schwierigen Situationen   Jeder Steuerberater kann durch Unfall oder Krankheit plötzlich und unerwartet ausfallen. Ohne ausreichende Vorsorgemaßnahmen ist die Kanzlei in diesem Fall oft nur noch eingeschränkt handlungsfähig. Im schlimmsten Fall ist sogar die Existenz der gesamten Kanzlei gefährdet und damit auch die Arbeitsplätze der Mitarbeiter und die wirtschaftliche Existenzgrundlage des Kanzleiinhabers. Jeder Steuerberater sollte daher durch einen individuellen Notfallplan dafür sorgen, dass die Kanzlei bei seinem Ausfall zumindest für eine Übergangszeit störungsfrei weiterläuft und die schwierige Situation erfolgreich bewältigt werden kann.
  • Präsenz
    Nächster Termin 15.09.2022 09:30 - 17:00
    Optimale GmbH-Beratung 2022/2023
    Zu den wichtigen Aufgaben des steuerlichen Beraters gehört es auch, für GmbH und Gesellschafter aus steuerlicher Sicht optimale Gestaltungen anzuregen. Das Seminar zeigt für viele praxisrelevante Fälle entsprechende  sinnvolle Möglichkeiten einschließlich der damit evtl. verbundenen Risiken auf. Hiernach kann der Steuerberater entscheiden, bei welchen Mandanten diese Gestaltungen empfehlenswert sind. Weitere Einzelheiten zum Seminarinhalt ergeben sich aus der beigefügten Gliederung. Die Teilnehmer erhalten umfangreiche Arbeitsunterlagen von mehr als 200 Seiten, die auch für die praktische Arbeit in diesen Bereichen hilfreich sind. Ein TOP-Seminar mit hohem Praxiswert.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 15.09.2022 09:00 - 15:00
    Grundlagen der Finanzbuchhaltung für Berufseinsteiger (Fibu I)
    Das Seminar richtet sich an Ihre Mitarbeiter, die den Beruf des Steuerfachangestellten neu erlernen, sowie an (Wieder-)Einsteiger, für die Grundlagenkenntnisse in der Buchführung unentbehrlich sind. Wir möchten Ihre Praxis mit diesem Seminar insbesondere von der zeitaufwändigen Einarbeitung der neuen Auszubildenden entlasten.Wir vermitteln den Teilnehmern die Grundlagen der Buchführung, Buchungsregeln und den Einstieg in das System der Umsatzsteuer. Die aktuellen Gesetzesänderungen werden dabei selbstverständlich berücksichtigt. Insbesondere werden auch die Einflüsse der Coronakrise auf die Buchführung hervorgehoben.Die Mitarbeiter sind nach dem Seminar in der Lage, die wesentlichen Geschäftsvorfälle zu erkennen und in Buchungssätze umzusetzen. Ferner vermitteln wir einen Überblick über die Funktionsweise der üblichen Programme.Die einzelnen Themen werden durch praktische Beispiele und selbstständig zu lösende Übungen verdeutlicht. Im Anschluss an die jeweilige Übung bespricht der Referent mit den Teilnehmern ausführlich die Lösungen, die am Ende des Seminars per Download zur Verfügung gestellt werden. Die Teilnehmer erhalten jederzeit die Möglichkeit zu Fragestellungen im Chat. Der Seminarinhalt ist eine ideale Ergänzung zur betrieblichen und schulischen Ausbildung, insbesondere soll der Einstieg durch eine systematische Aufbereitung vereinfacht werden. Ausführliche Schulungsunterlagen dienen auch nach dem Seminarbesuch als Informationsquelle für die praktische Tätigkeit!Die Teilnehmer werden gebeten, das ausgedruckte Skript sowie einen Rechner während  des Webinars bereitzuhalten. 
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 14.09.2022 09:00 - 12:30
    Rechtssicher duch die SV-Prüfung
    Betriebsprüfungen der Deutschen Rentenversicherung sind Berater- und Mitarbeiteralltag und stellen einer der Haupteinnahmequellen der Sozialversicherungsträger dar. Die Prüfintensität und auch das Nachzahlungsvolumen – aktuell rund 680 Millionen Euro pro Jahr (!) – dürfte auf Grund der bestehenden Finanzierungslücken aber auch wegen nach wie vor aktueller Brennpunkte wie z. B. Scheinselbständigkeitsrisiken deutlich steigen. Kommt es zu manchmal für den Mandanten sogar existenzbedrohenden Nachforderungen, stellt sich schnell die Frage nach der Haftung des Steuerberaters und seiner Mitarbeiter. Angriffspotential bieten dabei nicht nur typische Mandatsbearbeitungsfehler im Vorlauf der Prüfung. Auch im Umgang mit dem Prüfer und bei der Bewältigung verfahrensrechtlicher Herausforderungen während und nach der Prüfung werden häufig Fehler gemacht, die sich später nicht mehr reparieren lassen.Durch das Seminar erhalten die Teilnehmer das notwendige Rüstzeug, um ihre Mandanten zukünftig rechtssicher durch die Prüfung zu begleiten. Hierzu werden die rechtlichen Rahmenbedingungen, verfahrenstechnische Abläufe und Reaktionsmöglichkeiten dargestellt. Darüber hinaus werden besonders beliebte Prüfungsschwerpunkte anhand von Praxisbeispielen auf-gearbeitet und erläutert.