63 Ergebnisse gefunden
  • Skript
    Skript: Onlinemarktplätze und Umsatzsteuer
    Skript zum Seminar:Internethandel im europäischen Markt ist trotz Einführung von OSS nicht leichter geworden. Welche Lieferungen werden in OSS, welche im Inland und welche im Registrierungsverfahren in einem anderen Mitgliedstaat erklärt? Warum ist immer wieder festzustellen, dass Marktplätze falsche Rechnungen schreiben? Inwieweit ist mein Mandant von fiktiven Reihengeschäften betroffen?Von welchem Logistikzentrum beliefert Amazon meine Kunden? Riesige Datenmengen müssen zielgerichtet gesteuert werden. Die „alte“ Versandhandelsregel wird auf Jahre hin weiter zu beachten sein. Wie hängen die Systeme zusammen? Wie löst man die Probleme in Drop Shipping – Fällen? Und, und , und …Das Seminar / Skript geht auf die Grundsätze der europäischen Regelung, Besonderheiten, Risiken und Chancen der Branche ein.Die einzelnen Themen werden ausführlich und mit vielen Beispielen verständlich.
  • Skript
    Skript: Photovoltaikanlagen von A bis Z
    Skript zum Seminar: Bereits im vergangenen Jahrtausend war klar, dass fossile Energiequellen irgendwann versiegen werden. Ideen wurden geboren, wie die fossilen Energiequellen ersetzt werden könnten. Dazu kam der Ausstieg Deutschlands aus der Kernkraft sowie der Kohleverstromung. Diese bedeutenden Ausstiege müssen mit der Energiewende bewältigt werden.Aufgrund des hohen Stellenwertes und der weiter zunehmenden Bedeutung von  erneuerbaren Energien in unserer Gesellschaft behandelt das Seminar die spezielle steuerliche Beurteilung des Betriebs einer Photovoltaikanlage  sowie deren besonderen Herausforderungen im beruflichen Alltag.Bereits für die Frage der Anschaffung einer Photovoltaikanlage sind die steuerlichen Konsequenzen von entscheidender Bedeutung.Lohnt sich eine solche Anschaffung? Welche Möglichkeiten eröffnet, aber auch welche Risiken birgt der Betrieb einer Photovoltaikanlage aus steuerlicher Sicht? Existieren vielleicht Förderungen? Welche Rechte und  Pflichten sind damit steuerlich verbunden?Um diese und weitergehende Fragen zu beantworten, wird der Betrieb einer Photovoltaikanlage von A bis Z mit Blick auf die Einkommen-, Umsatz- und Gewerbesteuer, aber auch bezüglich der grunderwerbsteuerlichen und bewertungsrechtlichen Beurteilung umfassend erläutert.
  • Skript
    Skript: Professioneller Umgang mit Bauleistungen
    Skript zum Seminar: Kaum jemand wird in jedem Fall eine sichere Antwort auf die Frage geben können was Bauleistungen sind. Jeder, der dieses Seminar mitmacht wird jedoch einen sicheren praktischen Umgang mit der Steuerschuldnerschaft des Leistungsempfängers schaffen.Tatsächlich ist ein Schwerpunkt des Seminars die praxisgerechte Anwendung der Vereinfachungsregel. Selbst wenn’s schief  gegangen ist finden wir eine „zinslose“ LösungNicht zu kurz kommen die Fragen:Was genau sind Bauleistungen, was Substanzveränderung an einem Bauwerk im zusammenhang mit einem Grundstück? Ist es richtig dass PV-Anlagen, Windkraftanlagen, Maschinen, Betriebsvorrichtungen oder Einbauküchen als Grundstück umsatzsteuerrechtlich Grundstücke sind? Wie verhält sich der Leistungsempfänger, wenn diese Frage nicht eindeutig zu klären ist; wie der leistende Unternehmer? Warum braucht ein Bauunternehmer zwei  Bescheinigungen? Wie hängt die Bauabzugssteuer mit der Umsatzsteuer zusammen?Wie ist die Rechtslage in anderen Mitgliedstaaten? Wie berät man bei Baustellen im Ausland?Das Seminar schafft eine sichere Grundlage um praktische Fragen professionell klären zu können, die Risikoverteilung in der Leistungskette zu erkennen und für die beteiligten Unternehmer pragmatische  Handlungsperspektiven aufzuzeigen.
  • Skript
    Skript: Prüfungsschwerpunkte Firmenwagenbesteuerung
    Skript zum Seminar: Die Firmenwagenbesteuerung bei Arbeitnehmern steht aktuell  gerade durch die Auswirkungen der Corona-Krise im Focus der steuerlichen  Betriebsprüfung und damit auch der steuerlichen Beratung. So stellt sich z.B. die Frage, ob im laufenden Jahr ein Methodenwechsel möglich ist oder ob  monatsweise auf die 0,03%-Versteuerung verzichtet werden kann. Arbeitgeber müssen zum 1.1.2022 ggf. die 15%-Lohnsteuerpauschalierung bei der Firmenwagenbesteuerung anpassen, wenn der Arbeitnehmer z.B. wegen zunehmender Homeoffice-Tätigkeit in einem geringeren Umfang als zuvor den Firmenwagen für Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte nutzen wird. Die 15-Tage-Vereinfachungsregel  wird von den Finanzämtern nicht mehr ohne weiteres akzeptiert. Das Webinar gibt Antworten auf die aktuellen Fragen rund um die Firmenwagenbesteuerung.
  • Skript
    Skript: Rechtssicher durch die SV-Prüfung
    Skript zum Seminar:Betriebsprüfungen der Deutschen Rentenversicherung sind Berater- und Mitarbeiteralltag und stellen einer der Haupteinnahmequellen der Sozialversicherungsträger dar. Die Prüfintensität und auch das Nachzahlungsvolumen – aktuell rund 680 Millionen Euro pro Jahr (!) – dürfte auf Grund der bestehenden Finanzierungslücken aber auch wegen nach wie vor aktueller Brennpunkte wie z. B. Scheinselbständigkeitsrisiken deutlich steigen. Kommt es zu manchmal für den Mandanten sogar existenzbedrohenden Nachforderungen, stellt sich schnell die Frage nach der Haftung des Steuerberaters und seiner Mitarbeiter. Angriffspotential bieten dabei nicht nur typische Mandatsbearbeitungsfehler im Vorlauf der Prüfung. Auch im Umgang mit dem Prüfer und bei der Bewältigung verfahrensrechtlicher Herausforderungen während und nach der Prüfung werden häufig Fehler gemacht, die sich später nicht mehr reparieren lassen.Durch das Seminar / Skript erhalten die Teilnehmer das notwendige Rüstzeug, um ihre Mandanten zukünftig rechtssicher durch die Prüfung zu begleiten. Hierzu werden die rechtlichen Rahmenbedingungen, verfahrenstechnische Abläufe und Reaktionsmöglichkeiten dargestellt. Darüber hinaus werden besonders beliebte Prüfungsschwerpunkte anhand von Praxisbeispielen auf-gearbeitet und erläutert.
  • Skript
    Skript: Scheinselbstständigkeit im Fokus der Deutschen Rentenversicherung
    Skript zum Seminar: – Das geänderte Statusfeststellungsverfahren ab 01.04.2022 Immer weiter ausgedehnt wird von den Betriebsprüfern der  Deutschen Rentenversicherung (DRV) insbesondere das Thema  „Scheinselbstständigkeit“. Diesem Bereich widmen sich in verstärken Umfang auch die Prüfer der Finanzkontrolle Schwarzarbeit der  Hauptzollämter (FKS HZA). Unter Scheinselbstständigkeit ist das Auftreten als  Selbstständiger zu verstehen, obwohl die Person nach der Art der Tätigkeit als  abhängig beschäftigt im Sinne der Sozialversicherung gehört. Die meisten Versuche, Kosten zu minimieren, indem man Verträge gestaltet, bei denen gar keine Sozialversicherungsbeiträge vom Arbeitgeber (Auftraggeber) bezahlt werden müssen, sind sehr häufig zum Scheitern verurteilt.In den  Betriebsprüfungen der DRV liegt ein Schwerpunkt der Prüfungen im Bereich  „Freier Mitarbeiter“. Das gilt auch bei Betriebsprüfungen bei Steuerberatern selbst.Die Zugehörigkeit zu einem der „freien  Berufe“ – wie z.B. Steuerberater - hat mit dem Verhältnis eines Auftragnehmers/Arbeitnehmers zu einem Unternehmen nichts zu  tun.Ganz besonders penibel prüft die Deutsche Rentenversicherung, wenn ein  ehemaliger Arbeitnehmer bei seinem Arbeitgeber plötzlich als freier Mitarbeiter  in Erscheinung tritt. In diesem Zusammenhang wurde das  Statusfeststellungsverfahren (§ 7 a SGB IV) verfahrensrechtlich umfassen  reformiert. Die Änderungen sind zunächst auf den Zeitraum 01.04.2022 bis  30.06.2027 befristet.
  • Skript
    Skript: Schlussabrechnung zur Überbrückungshilfe und Neustarthilfe - Licht am Ende des Tunnels
    Skript zum Seminar: Nachdem die ersten Schlussabrechnungstermine kurzfristig verschoben wurden, ist mit Mitte Mai eine zeitliche variable Vorgabe bekanntgegeben worden, zu der die Schlussrechnungen freigegeben werden sollten. Dies erfolgte nun bereits am 5. Mai 2022 und der Berufsstand ist seit diesem Tag in der Lage Schlussrechnungen für die Überbrückungshilfe I bis III, sowie für die November- und Dezemberhilfen über das Portal einzureichen und das Thema der Überbrückungshilfen damit so langsam hinter sich zu lassen. Der Berufsstand wird sich daher nun mit den Anforderungen an die Schlussrechnungen und dem Inhalt der FAQ´s, die hierzu veröffentlicht worden sind auseinandersetzen müssen. Das Seminar wird daher zunächst einen grundsätzlichen Blick auf den Ablauf der Schlussrechnungen werfen und danach auf die nun geklärten Fragen und Probleme in bestimmten Fallkonstellationen eingehen, so dass die Teilnehmer des Seminars in der Lage sind zu erkennen, welche Probleme es im Rahmen der Schlussabrechnung zu lösen gilt.Wichtiger Hinweis:Grundlagenwissen zur Überbrückungshilfe I bis III und November-/Dezemberhilfe wird für das Seminar vorausgesetzt.
  • Skript
    Skript: Steuerermäßigung für energetische Wohngebäudesanierung nach § 35c EStG - Den steigenden Energiepreisen trotzen
    Skript zum Seminar: Seit 2020 besteht für Privatpersonen die Möglichkeit, eine neue beachtliche Steuerermäßigung nach § 35c EStG in Anspruch zu nehmen. Unter den Voraussetzungen des § 35c EStG wird die energetische Wohngebäudesanierung gefördert. Insgesamt können 20 % der Gesamtaufwendungen (!) für bestimmte Sanierungsmaßnahmen steuermindernd berücksichtigt werden. Eine Steuerermäßigung kann u. a. für Dach- oder Fassadensanierungen, die Erneuerung der Heizungsanlage oder auch für den Austausch von Fenstern in Anspruch genommen werden. Dies ist in Anbetracht der immer weiter steigenden Energiepreise eine erstklassige Möglichkeit, Sanierungsmaßnahmen durchzuführen und diese in der Folge mit einer Steuerermäßigung zu begünstigen. Hierbei gilt es aus Sicht der Beraterschaft, die einzelnen Voraussetzungen des § 35c EStG im Auge zu behalten und einen Überblick über die weiteren Rechtsgrundlagen im Zusammenhang mit der Steuerermäßigung zu wahren.Ziel des Seminares / Skriptes ist ein rechtssicherer Umgang mit der Steuerermäßigung nach § 35c EStG. Sie sollen in der Lage sein, Ihre Mandanten bestmöglich über die steuerlichen Vorteile für kostspielige Sanierungsmaßnahmen zu beraten. Nützliche Hinweise zu den veröffentlichten Verwaltungsanweisungen, Verordnungen und Musterbescheinigungen runden dieses Seminar ab.