Präsenz

Die Familienstiftung unter Berücksichtigung der Stiftungsrechtsreform– Ein Gestaltungsmodell (auch) für den Mittelstand?!

Termine & Buchung
Die Beratung im Hinblick auf Unternehmens- und Vermögensnachfolge wird immer wichtiger. In diesem Zusammenhang spielen insbesondere auch Stiftungsgestaltungen eine Rolle. Mit einer (deutschen) Familienstiftung kann der Vermögensinhaber sicherstellen, dass sein Vermögen oder Unternehmen auf Dauer in seinem Sinne verwaltet wird und Erträge seiner Familie dauerhaft zur Verfügung stehen. Gleichzeitig sind Familienstiftungen ein probates Mittel zum Schutz des Vermögens vor Zersplitterung. Eine solche kann durch Erbgang, Pflichtteilsansprüche, Pflichtteilsergänzungsansprüche, Ansprüche Dritter oder eine hohe Steuerbelastung anlässlich des Vermögensübergangs drohen. Das Seminar führt anhand von Praxisbeispielen in alle wesentlichen Fragenstellungen rund um die Familienstiftung ein. Dabei werden die Neuerungen der Stiftungsrechtsreform 2021 berücksichtigt. Neben den zivilrechtlichen Grundlagen und Motiven zur Errichtung einer Familienstiftung liegt der Schwerpunkt auf der steuerlichen Behandlung der Errichtung, der laufenden Tätigkeit der Stiftung bis hin zur Auflösung. Auf besondere Konstellationen und Gestaltungsformen (Doppelstiftung, Stiftung & Co. KG, Stiftungsersatzformen) wird ebenso eingegangen wie auf ausländische Familienstiftungen.

Verfügbare Termine

30.09.2022
09:30 - 17:00

Kongress Dortmund GmbH

Anreise
Einzelpreis 250,00 €