Präsenz

Steuerfalle Reihengeschäft - Risiken bei Warenbewegungen entschärfen

Termine & Buchung
Am 2.10.2018 haben sich die EU-Finanzminister auf eine Reihe von Änderungen im Handel zwischen den Mitgliedstaaten („Quick-Fixes“) geeinigt, die von den Mitgliedstaaten zum 1.1.2020 umzusetzen waren. U.A. sind die Reihengeschäfte neu geregelt worden. Der deutsche Gesetzgeber hat die Änderungen im § 3 Abs. 6a UStG umgesetzt. Zum 1.7.2021 sind im Rahmen des E-Commerce-Pakets aufgrund europäischer Vorgaben im § 3 Abs. 3a UStG fingierte Reihengeschäfte geregelt worden, wenn über den Betreiber einer elektronischen Schnittstelle Ware veräußert wird.
Wie Sie bei Reihengeschäften Gefahren vermeiden und zur richtigen umsatzsteuerlichen Lösung kommen, wird anhand der gesetzlichen Regelungen, von Verwaltungsanweisungen und Fällen aus der Praxis erläutert.

Verfügbare Termine

24.10.2022
15:30 - 19:00

Hotel "Waldesrand"

Anreise
Einzelpreis 150,00 €
27.10.2022
09:00 - 12:30

Kongress Dortmund GmbH

Anreise
Einzelpreis 150,00 €