zurück zur Suche

Veranstaltung - Vermögensverwaltende Personen- und Kapitalgesellschaften im Steuerrecht

Vermögensverwaltende Personen- und Kapitalgesellschaften im Steuerrecht

Vermögensverwaltende Personen- und Kapitalgesellschaften im Steuerrecht

Vermögensverwaltende Gesellschaften erfreuen sich zunehmender Beliebtheit, da die Gesellschaften im Vergleich zu bloßen Miteigentümergemeinschaften zivilrechtlich verlässlicher sind und steuerlich große Gestaltungsflexibilität bieten.
In dem Seminar werden die Zivilrechtliche Ausgangslage und steuerliche Detailthemen rund um die vermögensverwaltende GmbH & Co. KG bzw. GmbH dargestellt. Bei der GmbH & Co. KG werden sowohl die gewerblich geprägte Gesellschaft als auch die Überschusseinkünfte erzielende Gesellschaft beleuchtet.



Vermögensverwaltende Personen- und Kapitalgesellschaften im Steuerrecht


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

05.06.2019 – 09:30 – 17:00 Uhr

Kongress Dortmund GmbH, Dortmund

Referent/in: Lars Mayer

250,00 €

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Weitere Veranstaltungen zum Thema

Weitere Veranstaltungen Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

Vermögensverwaltende Personen- und Kapitalgesellschaften im Steuerrecht

04.06.2019 – 09:30 – 17:00 Uhr

Quality Hotel, Bielefeld

Referent/in: Lars Mayer

250,00 €

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

1. Gewerbliche Prägung der GmbH & Co. KG
    1.1  Gesetzliche Tatbestandsmerkmale
    1.2  Unterscheidung Geschäftsführung und Vertretung
    1.3  HGB-Regelung und gesellschaftsvertragliche Abweichungen
    1.4  Beginn und Ende der Prägung sowie deren Rechtsfolgen

2. Besonderheiten der gewerblich geprägten GmbH & Co. KG
    2.1  Erhalt von Betriebsvermögen ohne operative Tätigkeit
    2.2  Gesamtplanrechtsprechung bei gestalterischem Einsatz der GmbH & Co. KG § 15a EStG
    2.3  Ausweis der Beteiligung beim bilanzierenden Gesellschafter
           (Spiegelbildmethode)

3. Besonderheiten der nicht gewerblich geprägten GmbH & Co. KG
    3.1  Handelsrechtliche Bilanzierungs- und Veröffentlichungspflichten
    3.2  Ermittlung der steuerlichen Überschusseinkünfte (§§ 8, 9, 11 EStG)
    3.3  Entsprechende Anwendung von § 15a EStG bei Überschusseinkünften
    3.4  Verträge zwischen Gesellschaft und Gesellschafter (Quotenbetrachtung?)
    3.5  Vermeidung der Infektion bei Betrieb einer Privatvermögen-Anlage
    3.6  Risiko gewerblicher Grundstückshandel
    3.7  Erfassung der Einkünfte beim gewerblichen Gesellschafter (Zebragesellschaft)

4. Spezielle Themen der vermögensverwaltenden GmbH
    4.1  Erweiterte Grundstückskürzung in der Gewerbesteuer
    4.2  Steuerpflichtige und steuerfreie Dividenden
    4.3  Kapitalistische und umgekehrte Betriebsaufspaltung

5. Themen für alle Gesellschaften
    5.1  Erbschaftsteuerliche Bedeutung
    5.2  Vorweggenommene Erbfolge
    5.3  Übertragung gegen Schuldübernahme
    5.4  Übertragung gegen wiederkehrende Leistungen
    5.5  Einkommensteuerliche Folgen der Übertragung zwischen Gesellschaft und Gesellschafter
    5.6  Grunderwerbsteuer bei Übertragung zwischen Gesellschaft und Gesellschafter
    5.7  Besteuerung der Veräußerungsgewinne
    5.8  Überschuss- und Gewinnerzielungsabsicht