zurück zur Suche

Veranstaltung - Umsatzbesteuerung von Reiseleistungen

Umsatzbesteuerung von Reiseleistungen

Umsatzbesteuerung von Reiseleistungen

Für Touristikunternehmen birgt die Umsatzsteuer steuerliche Gefahren: Margenbesteuerung, Umkehr der Steuerschuld, etc. Auch das EuGH-Urteil vom 26.9.2013 – Rs. C-189/11 sowie die BFH-Urteile vom 21.11.2013 – V R 11/11 und vom 20.3.2014 – V R 25/11 haben für reichlich Bewegung gesorgt. Derzeit ist ein Vertragsverletzungsverfahren beim EuGH wegen nicht richtiger Umsetzung des Unionsrecht beim EuGH anhängig. Des Weiteren hat der BFH mit Beschl. v. 3.8.2017 – V R 60/16 den EuGH bei der Vermietung von Ferienhäusern durch Reiseveranstalter angerufen.
Wie Sie im Tourismusbereich zur richtigen umsatzsteuerlichen Lösung kommen, wird anhand der gesetzlichen Regelungen, von Verwaltungsanweisungen und neuerer Rechtsprechung erläutert.




Umsatzbesteuerung von Reiseleistungen


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

05.06.2018 – 15:30 – 19:00 Uhr

Westfalenhalle, Dortmund

Referent/in: Hans-Georg Janzen

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

1.   Allgemeines/Einführung/Überblick über die Besteuerung von Reiseleistungen


2.   Voraussetzungen für die Margenbesteuerung
       a) Auftreten im eigenen Namen
       b) Inanspruchnahme von Reisevorleistungen
       c) Reiseleistung für nichtunternehmerische Zwecke des Leistungsempfängers


3.    Steuerbefreiung von Reiseleistungen


4.    Bemessungsgrundlage


5.    Aufteilung der Bemessungsgrundlage
       a) Reisevorleistungen und Eigenleistungen
       b) Reisevorleistungen i. S. v. § 25 Abs. 2 UStG und andere Reisevorleistungen


6.    Vorsteuerabzug


7.    Auswirkung der neuen Rechtsprechung beim Leistungsbezug unentgeltlicher Wertabgaben auf die Besteuerung von Reiseleistungen


8.    Reiserücktrittskostenversicherung


9.    Stornogebühren, Umbuchungsgebühren


10.  Vermittlung grenzüberschreitender Personenbeförderungsleistungen im Luftverkehr durch Reisebüros