zurück zur Suche

Veranstaltung - Praxistipps für den Eingriff der Steuerfahndung

Praxistipps für den Eingriff der Steuerfahndung

Praxistipps für den Eingriff der Steuerfahndung

Der Gesetzgeber hat in jüngerer Zeit verschiedene Reformvorhaben in Kraft gesetzt, die die Strafvorschriften der Abgabenordnung berühren. Dies betrifft insbesondere die Änderungen der Abgabenordnung selbst durch das Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens, aber auch die Reform der strafprozessualen Vermögensabschöpfung. Das Seminar behandelt die Auswirkungen dieser Neuregelungen auf die tägliche Praxis und verbindet dies mit einem Überblick zur aktuellen Rechtsprechung im Steuerstrafrecht. Ferner sollen die Verhaltensregeln im Zusammenhang mit Durchsuchung und Beschlagnahme aufgefrischt werden.



Praxistipps für den Eingriff der Steuerfahndung


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

07.03.2019 – 15:30 – 19:00 Uhr

Quality Hotel, Bielefeld

Referent/in: Dr. Talaska / Dr. Bertrand

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Weitere Veranstaltungen zum Thema

Weitere Veranstaltungen Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

Praxistipps für den Eingriff der Steuerfahndung

13.03.2019 – 15:30 – 19:00 Uhr

Top Tagungszentren AG, Dortmund

Referent/in: Dr. Talaska / Dr. Bertrand

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Praxistipps für den Eingriff der Steuerfahndung

14.03.2019 – 15:30 – 19:00 Uhr

ASW Geschäftsstelle, Münster

Referent/in: Dr. Talaska / Dr. Bertrand

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

I.    Aus der neueren Rechtsprechung des 1. Strafsenats
      1.   Abgrenzung von tateinheitlich (§ 52 StGB) und tatmehrheitlich (§ 53 StGB) begangenen Steuerhinterziehungen
      2.   Steuerverkürzung in großem Ausmaß (Grenze von € 50.000)
             - Relativierung der Strafzumessungsrechtsprechung durch die Vorgaben des 2. Strafsenats? 
      3.   Vorsatz und Irrtum über das Bestehen eines „Steueranspruchs“
      4.   Steuerliche und strafrechtliche Schätzungen

II.   Besonderheiten der Steuerhinterziehung durch Unterlassen
      1.   Unterschiede im Kreis der tauglichen Täter bei § 370 Abs. 1 Nr. 1 und § 370 Abs. 1 Nr. 2 AO
      2.   Einzelne Erklärungspflichten im Sinne von § 370 Abs. 1 Nr. 2 AO
      3.   Strafbarkeit durch Unterlassen trotz Kenntnis der Behörde?

III.  Strafbarkeit von Steuerberatern und die Beurteilung „berufstypischer Handlungen“
      1.   Täterschaft durch Steuerberater?
      2.   Beihilfe nach § 27 StGB und das Problem der „neutralen Handlungen“

IV. Reform der strafrechtlichen Vermögensabschöpfung und Auswirkung auf Steuerstrafverfahren?
      1.   Das neue Einziehungsrecht ab dem 1.7.2017
      2.   Strafprozessualer Arrest im laufenden Steuerstrafverfahren
      3.   Einziehung von Vermögen wegen Steuerhinterziehung

V. Strafrechtliche Auswirkungen der AO-Reform (GzModBestV)?
     1.   Neues Fristenkonzept aus § 149 AO 
     2.   Steuerstrafrechtliche Aspekte der elektronischen Steuererklärung
     3.   Steuerstrafrechtliche Auswirkungen von § 150 Abs. 7 Satz 2 AO?
     4.   Steuerstrafrechtliche Auswirkungen von „Freitextfeldern“ im Sinne von § 150 Abs. 7 Satz 1 AO?

VI. Verhaltensregeln bei Durchsuchung und Beschlagnahme