zurück zur Suche

Veranstaltung - Optimierung der Umstrukturierung von Personengesellschaften

Optimierung der Umstrukturierung von Personengesellschaften

Optimierung der Umstrukturierung von Personengesellschaften

Im Leben einer Personengesellschaft stellt sich häufig die Frage, welche Folgen personelle oder sachliche Umstrukturierungen haben. Die Gesetze enthalten eine Reihe von Normen (vgl. z.B. § 6 Abs. 3 EStG, § 6 Abs. 5 EStG; § 16 Abs. 3 S. 2 EStG, § 24 UmwStG) die eine steueroptimale Umstrukturierung erlauben. Der Nutzen dieser Regelung geht jedoch mit einer Vielzahl von Rechtsfragen einher. Gerade die Entwicklung in Rechtsprechung, Gesetzgebung und Verwaltung zeigen in diesem Zusammenhang immer anspruchsvollere Problembereiche auf, deren Beachtung für den steuerlichen Berater unumgänglich ist.
Ziel des Seminars ist es, die mit Umstrukturierungen verbundenen Probleme anhand von Praxisfällenfällen ausführlich zu erläutern. Die aktuelle BFH-Rechtsprechung und die jüngsten Verwaltungsschreiben werden dabei einer ausführlichen Analyse unterzogen.

Termine:
30.08.2021, 09:30 - 17:00 Uhr, Hotel Waldesrand, Herford
31.08.2021, 09:30 - 17:00 Uhr, Kongress Dortmund GmbH, Dortmund

Referent:
Prof. Dr. Carsten Pohl, LL.M.



Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

30.08.2021 – 09:30 – 17:00 Uhr

Hotel "Waldesrand", Herford

Referent/in: Prof. Dr. Carsten Pohl

250,00 €

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Weitere Veranstaltungen zum Thema

Weitere Veranstaltungen Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

Optimierung der Umstrukturierung von Personengesellschaften

31.08.2021 – 09:30 – 17:00 Uhr

Kongress Dortmund GmbH, Dortmund

Referent/in: Prof. Dr. Carsten Pohl

250,00 €

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

I.    Überführung und Übertragung von Einzelwirtschaftsgütern (§ 6 Abs. 5 EStG)
     
- Umstrukturierungsmöglichkeiten;
      - Behandlung von Verbindlichkeiten - Übertragung zwischen Schwester-personengesellschaften;
      - Hinweise zur Umsatz-, Erbschaft- und Schenkung- sowie Grunderwerbsteuer.

II.   Gestaltungen mit § 6b EStG – „§ 6b-Modell“

III.  Übertragung von Sachgesamtheiten nach § 6 Abs. 3 EStG
      
- Zeitkongruente Ausgliederung – Neue BFH-Rechtsprechung
      - BMF-Schreiben v. 20.11.2019
      - Übertragung eines Mitunternehmeranteils bei vorheriger oder gleichzeitiger Ausgliederung von SBV
      - Zurückbehaltung von SBV bei Übertragung eines Teils eines Mitunternehmeranteils

IV. Einbringung von Sachgesamtheiten nach § 24 UmwStG
     
- Ausgliederung wesentlicher Betriebsgrundlagen vor der Einbringung;
      - Sonstige Gegenleistungen bei Einbringung auf eigene Rechnung;
      - Einbringung auf fremde Rechnung/Zuzahlung eines Gesellschafters;
      - Auflösung von Ergänzungsbilanzen

V.  Realteilung nach § 16 Abs. 3 EStG
      - Auseinandersetzung der Personengesellschaft (Echte Realteilung);
      - Anwendung bei Ausscheiden eines Mitunternehmers gegen Sachwertabfindung (Unechte Realteilung);
      - Offene (anhängige) Streitfragen

VI. Sonstige Gestaltungsszenarien