zurück zur Suche

Veranstaltung - Betriebliche Altersvorsorge in der steuerlichen Beratung

Betriebliche Altersvorsorge in der steuerlichen Beratung

Betriebliche Altersvorsorge in der steuerlichen Beratung

Mit dem Betriebsrentenstärkungsgesetz soll u.a. durch gezielte Maßnahmen im Steuerrecht die Verbreitung von betrieblicher Altersversorgung insbesondere in kleinen und mittleren Unternehmen und bei Geringverdienenden gestärkt werden. Das Seminar gibt einen ausführlichen Überblick über die steuerliche Förderung der betrieblichen Altersversorgung und seiner Durchführungswege (Direktversicherung, Pensionskasse, Pensionsfonds, Pensionszusage und Unterstützungskasse). Das Seminar beinhaltet einerseits ein Update zum System der Betrieblichen Altersversorgung (Steuerbefreiungen insbesondere für Beiträge zu Pensionskassen, Pensionsfonds und Direktversicherungen, Pauschalierungsmöglichkeiten für Direktversicherungen und Pensionskassen, Entgeltumwandlungen, Mitnahme bei Arbeitgeberwechsel etc.). Andererseits werden die Neuerungen durch das Betriebsrentenstärkungsgesetz wie z. B. der neue Förderbetrag für Arbeitgeber bzw. das „Wiederaufleben“ der Möglichkeit der Pauschalierung der Beiträge zu einer Direktversicherung angereichet durch Beispiele und Schaubilder umfassend erläutert.



Betriebliche Altersversorgung in der steuerlichen Beratung


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

10.07.2019 – 15:30 – 19:00 Uhr

ASW Geschäftsstelle, Münster

Referent/in: Bernhard Hillmoth

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

-  Definition der betrieblichen Altersversorgung

-  Durchführungswege der betrieblichen Altersversorgung

-  Externe Durchführungswege (Pensionszusage/Unterstützungskasse)

-  Interne Durchführungswege (Pensionsfonds/Pensionskasse/Direktversicherung)

-  Steuerfreie Förderung gem. § 3 Nr. 63 EStG bei der kapitalgedeckten Altersvorsorge

-  Lohnsteuerpauschalierung gem. § 40b EStG a.F.
   (Wegfall der Erklärung des Verzichts auf die Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 63 EStG; Abgrenzung Altzusage/Neuzusage,
   neue Regelung „einmal § 40b immer (wieder) § 40b EStG)

-  Steuerfreie Abfindungszahlungen in die betriebliche Altersversorgung

-  Vervielfältigungsregelungen bei Ausscheiden aus dem Dienstverhältnis

-  Steuerfreie Nachzahlung bei ruhendem Dienstverhältnis

-  Förderung der BAV gem. Betriebsrentenstärkungsgesetz für Geringverdiener
   (neuer Förderbetrag gem. § 100 EStG, Voraussetzungen, Höchstbetrag, gesonderte Steuerbefreiung usw.)

-  Steuerbefreiung nach § 3 Nr. 56 EStG für Beiträge an umlagefinanzierte Pensionskassen

-  Aufzeichnungs-, Mitteilungs- und Aufbewahrungspflichten des Arbeitgebers

-  Steuerfreie Übertragung von Versorgungszusagen auf Pensionsfonds nach § 3 Nr. 66 EStG

-  Übertragung von Versorgungsanwartschaften/-verpflichtungen (intern/extern)

-  Mitnahme der betrieblichen Altersversorgung bei Arbeitgeberwechsel

-  Neue Zuschusspflicht des Arbeitgebers bei Entgeltumwandlungen

-  Sicherungsbeiträge des Arbeitgebers (§ 3 Nr. 63a EStG bei reiner Beitragszusage)

-  Versteuerung in der Auszahlungsphase

-  Entgeltumwandlungen in der BAV

-  Arbeitszeitkonten

-  Versorgungsbezüge