zurück zur Suche

Veranstaltung - Beratungsrelevantes zu Schätzungen im Steuer- und Strafrecht

Beratungsrelevantes zu Schätzungen im Steuer- und Strafrecht

Beratungsrelevantes zu Schätzungen im Steuer- und Strafrecht

Bitte beachten Sie den Referententausch:
streichen:   RiFG Christof Taube
neu:             RiAG Dr. Sabine Grommes

Gerade bargeldintensive Betriebe (klassisch: Bäcker, Metzger, Wirte, aber auch Apotheken) sind im besonderen Fokus der Finanzverwaltung. Neben der Betriebsprüfung interessiert sich auch die Steuerfahndung verstärkt für diese Unternehmen.

Die Dozenten, Richter und ehemalige steuerliche Berater, nehmen dies zum Anlass, grundlegend, aber auch aktuell die Folgen einer Außenprüfung aus steuerrechtlicher wie aus strafrechtlicher Sicht anhand von Praxisfällen zu durchleuchten.



Beratungsrelevantes zu Schätzungen im Steuer-und Strafrecht


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

23.11.2018 – 09:30 – 17:00 Uhr

Westfalenhalle, Dortmund

Referent/in: Prof. Dr. Gregor Nöcker / Dr. Sabine Grommes

250,00 €

250,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

I.   Verprobungen und Schätzungen im Steuerrecht

      1.   Die „richtige“ Kassenführung nach § 158 AO

      2.   Widerlegung der Richtigkeitsvermutung durch Verprobungen
            (Zeitreihenvergleich, mathematisch-statistische Verfahren, Schnittstellenprüfungen)

      3.   Relevanz der Gewinnermittlungsarten

      4.   alte Schätzungsmethoden
            (Richtsatzschätzung, Aufschlagkalkulation, Zeitreihenvergleich, Kassenfehlbeträge,
            ungeklärte „Einlagen“, fehlende ungeklärte Entnahmen, Bargeldverkehrsrechnung, Sicherheitszuschlag)

      5.   neue Schätzungsmethoden
            (Qnantils-Schätzungen, Schnittstellenprüfungen)

      6.   Typische Einwendungen der Steuerpflichtigen versus Verfahrensrecht

      7.   Benennung von Zahlungsempfängern nach § 160 AO

      8.   „Nichtigkeiten“ im Bereich der Schätzung

      9.   Einspruch, Klage, Nichtzulassungsbeschwerde und Revision in Schätzungsfällen

 


II.  Schätzungen im Strafrecht

      1.   Strafrechtliche Folgen der fehlerhaften Kassenführung

      2.   Das Strafverfahren als eigenständiges „Nebenverfahren“

      3.   Auswirkungen des „in dubio pro reo“-Grundsatzes

      4.   Schätzungen im Strafprozess, auch bei Übernahme steuerlicher Schätzungen

      5.   Verständigung im Strafverfahren und tatsächliche Verständigung im Steuerverfahren

      6.   Steuerliche Folgen des Strafverfahrens