zurück zur Suche

Veranstaltung - 63. Steuerfachkurs auf Norderney 2018

63. Steuerfachkurs auf Norderney 2018

63. Steuerfachkurs auf Norderney 2018

Die unvergleichliche Möglichkeit, Erholung und Information zu erleben.

Das Meer rauscht, eine Seebrise streicht sanft über die Haut, salzige Seeluft belebt die Sinne und lässt die Gedanken abschweifen. Warum nicht mal das Nützliche mit dem Angenehmen verbinden? Die Steuerfachtagung auf Norderney bietet eine einzigartige, erholsame Umgebung und den Erwerb von Wissen in einer nahezu perfekten Einheit. Heilsame Ruhe, die entspannende Weite von Nordsee und Wattenmeer sowie die typisch ostfriesische Gastfreundschaft in Verbindung mit der Präsentation neuer Fakten und Interpretationen der aktuellen Steuergesetzeslage sind dabei die optimale Basis für eine gleichermaßen wohltuende wie produktive Woche.

Seit 1955 entwickelte sich aus der 1. Steuerfachtagung auf der bekannten Nordseeinsel bis heute eine beliebte Fortbildungsveranstaltung, die Wissenstransfer mit Entspannung und Erholung verbindet. Auch in diesem Jahr werden steuerrechtliche Aspekte informativ und spannend von kompetenten Dozenten dargelegt.

 

Tagungsablauf:

Sonntag, 22.07.2018 
Begrüßungsabend (Ort und Zeit werden noch bekanntgegeben)

Montag, 23.07.2018
Aktuelles zur Besteuerung von Kapitalgesellschaften und Gesellschafter
Prof. Dr. Burkhard Binnewies

Dienstag, 24.07.2018
Praxisschwerpunkte des Erbschaftsteuerrechts und der Bewertung
RR Dipl.-Fw. Ingo Krause

Mittwoch, 25.07.2018
Untiefen der Personengesellschaftsbesteuerung souverän umschiffen
Dipl.-Fw. Lars Mayer

Donnerstag, 26.07.2018
Aktuelle einkommensteuerliche Praxisfragen und -hinweise
RiFG Christof Taube

Freitag, 27.07.2018
Umsatzsteuer im Kontext zur MwStSystRL und zur EuGH-Rechtsprechung
Dipl.-Fw. Hans-Georg Janzen

Samstag, 28.07.2018
Verfahrensrechtliche Beratungsschwerpunkte und Dauerbrennpunkte im Verfahrensrecht
VorsRiFG a.D. Ulrich Krömker

 



63. Steuerfachtagung 2018 auf Norderney


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

23.07.2018 – 28.07.2018 – 09:00 – 16:30 Uhr

Conversationshaus, Norderney

790,00 €

790,00 €

Diese Veranstaltung ist leider ausgebucht.

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Weitere Veranstaltungen zum Thema

Weitere Veranstaltungen Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

Begrüßungsabend Norderney 2018

22.07.2018 – 18:00 – 23:30 Uhr

Cornelius Austernbar (Badehalle), Norderney

35,00 €

35,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

Montag 23.07.2018
Aktuelles zur Besteuerung von Kapitalgesellschaften und Gesellschafter
Prof. Dr. Burkhard Binnewies

1.   VGA und verdeckte Einlage
      1. Darlehen zwischen Gesellschaft und Gesellschafter
      2. Übertragung von Pensionszusagen/Nachträglicher Widerruf
      3. Pensionsalter
      4. Forderungsverzicht und vGA
      5. Korrespondenz der vGA auf Ebene der Gesellschaft und auf Ebene des Gesellschafters
      6. VGA an Nahestehende
      7. Durchbrechung der Bestandskraft nach § 32a KStG
2.   Probleme mit dem Einlagekonto
      1. Nachträgliche Erfassung von Einlagen bzw. Korrekturmöglichkeiten
      2. Unterjährige Ein-/Auszahlungen
      3. Zeitpunkt der Bescheinigung
3.   Verluste
      1. Zeitpunkt der Geltendmachung eines Anteilsverlusts
      2. Umfang der Geltendmachung eines Anteilsverlusts
      3. §§ 8c, 8d KStG
4.   Beratungsrisiken bei der Betriebsaufspaltung
5.   Steuerrechtliche Konsequenzen des Gesellschafterstreits
6.   Steuerrechtliche Fragestellungen der Anteilsübertragung

      1. Regelung der Ausschüttungsberechtigung
      2. Übertragung zwischen nahen Angehörigen
      3. Gesamtvertragskonzept
      4. Übertragung unter Vorbehaltsnießbrauch
      5. Zuflussbesteuerung
      6. Verluste aus der Veräußerung von unentgeltlich erworbenen Anteilen
      7. Erwerb und Veräußerung eigener Anteile
7.   Anmerkungen zum Transparenzregister

 

Dienstag 24.07.2018
Praxisschwerpunkte des Erbschaftsteuerrechts und der Bewertung
RR Dipl.-Fw. Ingo Krause

•   Anwendungszeitpunkt der ErbSt-Reform 2016
•   Rückwirkungsproblematik / Vertrauensschutz
•   Begünstigtes Vermögen und die zielüberschießenden Tücken der 90 %-Grenze
•   die Verrechnung von Altersvorsorgevermögen/Verwaltungsvermögen mit Altersversorgungsverpflichtungen
•   der neue Verwaltungsvermögenskatalog und die Besonderheiten des jungen Verwaltungsvermögens und der jungen Finanzmittel
•   die Investitionsklausel und der vorgefasste Plan des Erblassers
•   die Schuldenverrechnung und dabei zu beachtende Einschränkungen
•   der 10 %-ige Unschädlichkeitsbetrag für Verwaltungsvermögen
•   die Verbundvermögensaufstellung und ihre Details
•   das neue Feststellungsverfahren
•   der Satzungstest für Familienunternehmen und die Hürden der max. 30 %-igen Steuerbefreiung
•   Regelverschonung / Optionsverschonung und ihre Voraussetzungen
•   Besonderheiten bei Großerwerben sowie die problematische Zusammenrechnung mit Vorerwerben und ihre Folgen
•   Verschärfung der Lohnsummenregelung
•   die neue Stundungsregelung und die Frage: Wann ist ein Antrag sinnvoll?
•   Änderungen bei der Bewertung nach dem vereinfachten Ertragswertverfahren und Vorstellung der zusätzlich ergangenen Verwaltungsanweisungen
sowie
•   gesetzliche Neuregelungen nach der ErbSt-Reform, u. a. zur beschränkten Steuerpflicht und zur Steuerpflicht weichender Erbprätendenten
•   praxisrelevante BFH-Rechtsprechung zur ErbSt und Bewertung, u. a. zur verdeckten Gewinnausschüttung an den Gesellschafter bzw. dem
    Gesellschafter nahe stehende Personen, zum Pflegefreibetrag sowie zu den Anforderungen an ein Gutachten zum Nachweis des niedrigeren gemeinen Werts bei der Grundbesitzbewertung

Mittwoch 25.07.2018
Untiefen der Personengesellschaftsbesteuerung souverän umschiffen
Dipl.-Fw. Lars Mayer

Eigenkapitaldarstellung
•   Darstellung lt. HGB
•   Gesellschaftsvertragliches Vierkontenmodell (mit Musterformulierung und ausführlichem Beispiel)
•   Weitere gesellschaftsvertragliche Kapitalkonten
•   Darstellung in der abweichenden Steuerbilanz
•   E-Bilanz
Vorabgewinn und Tätigkeitsvergütung in der Detailbetrachtung
•   Unterscheidungskriterien
•   technische Darstellung (Gesamthandsbilanz, Sonderbilanz, Anlage FE1)
•   Auswirkungen auf § 15a EStG und Insolvenzrecht
•   Umsatzsteuer (Unternehmereigenschaft, Leistungsaustausch, Vorsteuerabzug, Organschaft)
•   Sozialversicherung (persönliche Sozialversicherungspflicht des Mitunternehmers, Gewinnanteil oder Vergütung)
Bildung und Fortführung von Ergänzungsbilanzen nach Anteilserwerb
•   Vorüberlegung zum Erfordernis der Ergänzungsbilanzen
•   Ermittlung des Mehrkapitals
•   Zuordnung der Mehrwerte zu Wirtschaftsgütern
•   Auflösung der Ergänzungsbilanz nach BMF vom 19.12.2016
•   Praxistipp „Bruttoausweis“
Realteilung
•   Grundfall
•   Problemfeld Kapitalkontenanpassungsmethode mit Beispiel
•   Einbeziehung von Sonderbetriebsvermögen
•   Sonderfall aus der aktuellen Rechtsprechung: unechte Realteilung
Aktuelle Kurzhinweise
•   § 6b EStG bei Grundstücksverkauf zwischen Schwestergesellschaften
•   Infektionstheorie (Übersetzer, Augenärzte)
•   weitere nach aktueller Entwicklung

 

Donnerstag 26.07.2018
Aktuelle einkommensteuerliche Praxisfragen und -hinweise
RiFG Christof Taube

1.   Übergreifende Themen
      1. Unternehmens- und Vermögensnachfolge aus ertragsteuerlicher Sicht 
      2. Veräußerung von privatem Grundbesitz (gewerblicher Grundstückshandel)
      3. Verträge zwischen nahen Angehörigen aus Beratersicht (mit aktuellen Rechtsprechungsbeispielen)
2.   Gewinneinkünfte
      1. Ertragsteuerliche Behandlung von Sanierungsgewinnen
      2. Neues zur Einnahmen-Überschuss-Rechnung
      3. Buchgewinne bei Restschuldbefreiungen
      4. Aktuelle Rechtslage zum Investitionsabzugsbetrag (§ 7g EStG n. F.)
      5. Aktuelle Entwicklungen bei § 17 EStG
3.   Überschusseinkünfte
      1. Einkünfte aus nichtselbständiger Arbeit
      2. Einkünfte aus Kapitalvermögen
      3. Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung
4.   Tarifrecht
      1. Ermäßigung für Gewerbesteuerlast – Betriebsbezogene Betrachtung!
      2. Tarifermäßigung für außerordentliche Einkünfte

 

Freitag 27.07.2018
Umsatzsteuer im Kontext zur MwStSystRL und zur EuGH-Rechtsprechung
Dipl.-Fw. Hans-Georg Janzen

1.   Änderungen im Schweizer MwSt-Recht zum 1.1.2018
2.   Aktuelle Entscheidungen des EuGH und Vorlageverfahren
      1. Steuerbefreiungen
      2. Vorsteuerabzug
      3. Steuerschuld nach § 14c UStG
      4. Platzierungsabhängige Vergütungen
      5. Sollbesteuerung unionskonform?
      6. Uneinbringlichkeit von Forderungen gegen den Insolvenzschuldner
      7. Vermietung von Ferienwohnungen als Reiseleistung?
      8. Differenzbesteuerung
3.   Aktuelles aus Rechtsprechung und Verwaltung
      1. Abmahnungen von Mitbewerbern
      2. Unternehmer
      3. Ort der Lieferung
      4. Steuerbefreiungen
      5. Verzicht auf Steuerbefreiung
      6. Umkehr der Steuerschuld in „Alt-Bauträger-Fällen“
      7. Vorsteuerabzug

 

Samstag 28.07.2018
Verfahrensrechtliche Beratungsschwerpunkte und Dauerbrennpunkte im Verfahrensrecht
VorsRiFG a.D. Ulrich Krömker

1.   Datenschutz im Steuerverwaltungsverfahren - DSGVO und Neuregelungen in § 2a, §§ 29b ff, §§ 32a-32i AO
      1. Auskunfts- und Akteneinsichtsrechte
      2. Rechtschutz und Beschwerderechte
      3. Bedeutung der DSGVO für die Steuerberatungskanzlei
2.   Elektronische Akte und elektronischer Rechtsverkehr durch das EAJG
      1. Neuregelung der Akteneinsicht im FG-Prozess nach § 78 FGO
      2. Weitere Verfahrensänderungen durch den elektronischen Rechtsverkehr
3.   Tendenzen, erste Erfahrungen und Streitfragen zu den Neuregelungen der AO-Reform
      1. Änderungen des AEAO zu §§ 80, 80a und § 88 AO aufgrund der AO-Reform und andere BMF-Schreiben zur AO-Reform
      2. Änderung wegen Schreib- und Rechenfehler bei Erstellung einer Steuererklärung, § 173a AO
      3. § 175b AO - Änderung von Steuerbescheiden bei Datenübermittlung durch Dritte
      4. Datenübermittlung im Auftrag nach § 87d AO und neue Haftungsrisiken des Steuer-beraters nach § 72a AO
      5. Ausschließlich automationsgestützte Bearbeitung - § 155 Abs. 4 AO
      6. Das qualifizierte Freitextfeld - § 150 Abs. 7 S. 1 u. 2 AO
4.   Aktuelle Praxisthemen
      1. Verletzung des rechtlichen Gehörs im Besteuerungsverfahren – verfahrensrechtliche Möglichkeiten zur Durchsetzung des Anhörungsrechts nach § 91 AO
      2. Die „arglistige Täuschung“ im § 172 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 Buchst. c AO – eine wenig bekannte Änderungsnorm mit Breitenwirkung
      3. Zum Sinn und Zweck der sog. Anhörungsrüge - § 133a FGO
      4. Aktuelle Entwicklungen zur Schätzungsbefugnis im Rahmen der Summarischen Ri-sikoprüfung (SRP) und programmierbaren Kassensystemen
5.   Aktuelle BFH- und FG-Rechtsprechung
6.   Praxisrelevante Rechtsprechung zum Steuerstrafrecht