Webinare 90 Minuten

4 Ergebnisse gefunden
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 12.12.2022 10:00 - 11:45
    Datenschutzseminar im Rahmen der Kooperationsvereinbarung (Teil II)
    Dieses Seminar richtet sich exklusiv an die Kanzleien, die im Rahmen der Kooperationsvereinbarung (StBV / SüdWest Datenschutz) Frau Nicole Schmidt als externe Datenschutzbeauftragte beauftragt haben. Im Rahmen der getroffenen Vereinbarung findet jährlich ein Schulungstermin für interne Datenschutzkoordinatoren und Kanzleileitungen statt. Hier können Sie sich zu einem Online-Termin anmelden. Bitte beachten Sie, dass das Seminar in zwei Teile aufgeteilt ist.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 08.12.2022 14:00 - 15:30
    Kanzlei-Challenge 2023
    Wie Sie mit Ihrer Kanzlei im Jahr 2023 mehr erreichen als jemals zuvor Den Jahreswechsel nehmen viele Steuerberater/-innen zum Anlass, Kanzleiziele für das neue Jahr zu formulieren: die Digitalisierung vorantreiben, Arbeitsabläufe optimieren, neue Mitarbeiter suchen, die Zusammenarbeit im Team verbessern, neue Mandanten gewinnen und neue Projekte vorantreiben sind typische Ziele für das neue Jahr. Allerdings ist es im Tagesgeschäft nicht immer leicht, die erforderlichen Maßnahmen trotz hoher Arbeitsbelastung wirklich in die Tat umzusetzen. Jede Kanzlei sollte daher über eine Methode verfügen, mit der Kanzleiziele schnell erreicht und neue Projekte zuverlässig umgesetzt werden.  Dieses Seminar ist genau richtig für Sie, wenn Sie Ihre Kanzlei in den nächsten 12 Monaten deutlich voranbringen möchten, wenn gute Ideen bisher aus Zeitmangel nicht umgesetzt wurden, wenn neue Projekte manchmal nur schleppend vorangehen oder einzelne Vorhaben völlig stecken geblieben sind. Im Seminar erhalten Sie eine bewährte und sofort anwendbare Methode, die mit überschaubarem Zeitaufwand schnelle und messbare Resultate liefert. Zahlreiche Checklisten und Arbeitshilfen erleichtern die praktische Umsetzung. Bei konsequenter Anwendung wird diese Methode in den nächsten 12 Monaten zu massiven Fortschritten in jeder Kanzlei führen. Preis für Mitglieder des Steuerberaterverbandes Westfalen-Lippe: 110,00 €    
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 30.11.2022 14:00 - 15:30
    Webinar: Entscheidung des Bundesarbeitsgerichts im Fokus - Pflicht zur Arbeitszeiterfassung für alle Arbeitnehmer:innen?
    Die jüngste BAG-Entscheidung vom 13.09.2022 hat für Aufruhr und Verwirrung bei nahezu allen Arbeitgebern geführt. Vielfach wird sie als Zwang zur lückenlosen Arbeitszeiterfassung und Abkehr von der Möglichkeit der Vertrauensarbeitszeit begriffen und führt daher zu einer Vielzahl von Rückfragen in den Kanzleien, die regelmäßig die Lohnabrechnung für die Unternehmen übernehmen. Das Seminar klärt daher über den Stand der Dinge auf, trennt gesicherte Erkenntnisse von Vermutungen und gibt Handlungsempfehlungen bis zur Rechtssicherheit.
  • LIVE-Webinar
    Nächster Termin 05.12.2022 09:00 - 10:30 (+ weitere Termine)
    Webinar: Fälligkeitsdefinition und Verbundunternehmen bei den Schlussrechnungen – Neue Herausforderungen bei der Überbrückungshilfe?
    Nachdem die Schlussabrechnungen im Paket 1 für die Überbrückungshilfe I bis III, sowie für die November-/Dezemberhilfe mittlerweile seit einiger Zeit möglich sind, haben sich in der Praxis viele Einzelfragen ergeben, die den Berufsstand beschäftigen. Insbesondere die Fälligkeitsdefinition laut FAQ´s, sowie das breite Themenfeld der Verbundunternehmen scheint von den Bewilligungsstellen bei den Schlussabrechnungen intensiv geprüft zu werden und stellt die Kanzleien vor Herausforderungen. Hinzu kommt, dass noch im November 2022 die Freischaltung des Pakets 2 zur Schlussabrechnung der Überbrückungshilfe III plus und IV erwartet wird und die Beraterinnen und Berater sich daher auch mit den hierzu veröffentlichten FAQ´s vertraut machen müssen. Das Seminar wird daher ausgewählte Problemstellungen zur Schlussrechnung im Paket 1 beleuchten und dabei insbesondere auf die Fälligkeitsproblematik und die Verbundunternehmen eingehen. Soweit bis zum Seminartermin Informationen zur Schlussrechnung des Pakets 2 vorliegen, werden diese selbstverständlich ebenfalls vorgestellt, so dass die Kanzleien mit dem aktuellen Wissensstand zu den Schlussrechnungen versorgt sind.Wichtiger Hinweis:Grundlagenwissen zur Überbrückungshilfe I bis IV und November-/Dezemberhilfe wird für das Seminar vorausgesetzt.