zurück zur Suche

Veranstaltung - Nießbrauch in der Gestaltungsberatung

Nießbrauch in der Gestaltungsberatung

Nießbrauch in der Gestaltungsberatung

Die Bestellung eines Nießbrauchs verlagert Einkünfte von der Person des Eigentümers auf den Nießbraucher. Werden die zivilrechtlichen Möglichkeiten optimal genutzt, ist der Nießbrauch das ideale Gestaltungsinstrument zur Optimierung der laufenden Ertragsbesteuerung. Wird der Nießbrauch zudem im Rahmen der vorweggenommenen Erbfolge eingesetzt, ist ihm ein Ertragswert beizumessen, der als Nachlassverbindlichkeit die Erbschaftsteuer mindert.

 

Auf der Grundlage der aktuellen Gesetzeslage, der jüngsten Verlautbarungen der Finanzverwaltung, der Literatur und der relevanten Rechtsprechung stellt der Referent zunächst die zivilrechtlichen und steuerlichen Grundsätze des Nießbrauchs dar. Der Schwerpunkt des Seminars liegt auf den Gestaltungsmöglichkeiten im Ertragsteuer- und Erbschaftsteuerrecht. Parallel zum Seminarskript wird die Bestellung und die Behandlung des Nießrauchs anhand von sechs Praxisfällen erläutert.

 

Abgerundet wird das Seminar durch themenübergreifende Fragestellungen – ins-besondere zur Grunderwerbsteuer und zum Verlustuntergang. 

 



Nießbrauch in der Gestaltungsberatung


Gliederung anzeigen
Ihr ausgewählter Termin Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

17.10.2017 – 15:30 – 19:00 Uhr

Westfalenhalle, Dortmund

Referent/in: Christoph Juhn

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Weitere Veranstaltungen zum Thema

Weitere Veranstaltungen Einzelpreis Teilnehmer Endpreis Produkt in den Warenkorb legen

Nießbrauch in der Gestaltungsberatung

18.10.2017 – 15:30 – 19:00 Uhr

Hotel "Waldesrand", Herford

Referent/in: Christoph Juhn

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei


Nießbrauch in der Gestaltungsberatung

19.10.2017 – 15:30 – 19:00 Uhr

ASW Geschäftsstelle, Münster

Referent/in: Christoph Juhn

150,00 €

150,00 €

Preisangaben inkl. MwSt.
Versandkostenfrei



Gliederung

1.   Einführung

 

2.   Zivilrechtliche Grundlagen
      a.   Entstehung des Nießbrauchs
      b.   Vorbehaltsnießbrauch
      c.   Zuwendungsnießbrauch
      d.   Bruchteils- und Quotennießbrauch
      e.   Wesentliche Folgen im Allgemeinen
      f.   Nießbrauchgegenstand
      g.   Besonderheiten bei der Übertragung auf minderjährige Kinder
      h.   Auferlegung von Veräußerungsbeschränkungen
      i.   Beendigung des Nießbrauchs

 

3.   Ertragsteuerliche Gestaltung beim Zuwendungsnießbrauch
      a.   Zurechnung der Einkünfte
      b.   Behandlung von Gegenleistungen
      c.   Vermächtnisnießbrauch als Sonderform des Zuwendungsnießbrauchs
      d.   Übertragung und Ablöse des Nießbrauchs
      e.   Optimierung der laufenden Besteuerung durch Verlagerung der Einkünfte

 

4.   Ertragsteuerliche Gestaltung beim Vorbehaltsnießbrauch
      a.   Zurechnung der Einkünfte
      b.   Einnahmensicherung beim Nießbraucher
      c.   Vermeidung eines Veräußerungsgewinns trotz Gegenleistung
      d.   Hebung stiller Reserven durch Veräußerung als Gestaltungsalternative
      e.   Weiterübertragung oder Ablöse des Nießbrauchs

 

5.   Erbschaftsteuerliche Gestaltung
      a.   Grundsätzliches zum Erbschaft- und Schenkungsteuerrecht
      b.   Nießbrauchswert als Nachlassverbindlichkeit
      c.   Bewertung des Nießbrauchswerts nach dem BewG
      d.   Sicherung der Begünstigung von Unternehmensvermögen nach §§ 13a, 13b ErbStG

 

6.   Weiterführende Fragen
      a.   Grunderwerbsteuerliche Befreiungen
      b.   Verlustuntergang nach § 8c KStG und § 10a GewStG?

 

7.   Schlussbetrachtung